Translations by Julian Keens

Julian Keens has submitted the following strings to this translation. Contributions are visually coded: currently used translations, unreviewed suggestions, rejected suggestions.

118 of 18 results
310.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command15
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl15 definiert ist
311.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command16
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl16 definiert ist
312.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command17
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl17 definiert ist
313.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command18
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl18 definiert ist
314.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command19
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl19 definiert ist
315.
A button binding that when invoked, will run the shell command identified by command20
2012-10-30
Eine Tastenverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl20 definiert ist
329.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command12
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl12 definiert ist
330.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command13
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl13 definiert ist
331.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command14
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl14 definiert ist
332.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command15
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl15 definiert ist
333.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command16
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl16 definiert ist
334.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command17
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl17 definiert ist
335.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command18
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl18 definiert ist
336.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command19
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl19 definiert ist
337.
An edge binding that when invoked, will run the shell command identified by command20
2012-10-30
Eine Randverknüpfung die bei Benutzung den Kommandozeilenbefehl ausführt, welcher als Befehl20 definiert ist
415.
Decorator command line that is executed if no decorator is already running.
2012-10-30
Decorator Kommandozeile welche ausgeführt wird falls nicht bereits ein anderer Decorator ausgeführt wird.
541.
Render all frames indirectly using framebuffer objects (GL_EXT_framebuffer_object), if supported by the driver. Pros: Might be faster than the default buffer swapping method in some cases. Cons: This will come at the cost of (1) usually reduced graphics benchmark performance; (2) increased GPU resource consumption; and (3) possibly higher visible lag. Note: This feature is always on in OpenGL|ES builds such as ARM platforms.
2012-10-30
Rendere alle Bilder indirekt mithilfe von framebuffer Objekten (GL_EXT_framebuffer_object), falls vom Treiber unterstützt. Pro: In manchen Fällen eventuell schneller als die normale buffer swapping Methode. Contra: Dies passiert auf Kosten von (1) meist langsamerer Grafikkartenperformance; (2) erhöhtem GPU-Resourcenverbrauch; und (3) möglicherweise höherer sichtbarer Verzögerung. Notiz: Dieses Feature ist bei OpenGL|ES Builds und ARM Plattformen immer aktiviert.
542.
Vertex buffer object
2012-10-30
Vertex Bugger Objekt