Translations by Jan Hoffmann

Jan Hoffmann has submitted the following strings to this translation. Contributions are visually coded: currently used translations, unreviewed suggestions, rejected suggestions.

150 of 60 results
34.
The Ubuntu Manual Team
2010-01-09
Das Ubuntu-Handbuch-Team
189.
\marginnote{New notifications of emails and instant messages appear in the messaging menu applet. When you have a new message, the envelope icon will turn green.}
2010-04-07
\marginnote{Neue Benachrichtigungen für E-Mails und Sofortnachrichten erscheinen im Benachrichtigungs-Applet. Wenn Sie eine neue Nachricht erhalten, färbt sich das Briefumschlag-Symbol grün.}
190.
The notification area
2010-04-07
Das Benachrichtigungsfeld
191.
Inside the \gls{notification area} you will find the network indicator, volume adjustment, Bluetooth indicator (if your computer has Bluetooth capability), messaging, and the date and time applets. Some programs will also place an icon in the notification area when you open them.
2010-04-07
Im \gls{notification area} finden Sie Applets zur Netzwerkverbindung, Lautstärkeregelung, Bluetooth-Anzeige (wenn Ihr Computer Bluetooth unterstützt), Nachrichtenvermittlung und zur Datums- und Zeitanzeige. Manche Programme platzieren ebenfalls Symbole im Benachrichtigungsfeld wenn sie gestartet werden.
2010-04-07
Im \gls{Benachrichtigungsfeld} finden Sie Applets zur Netzwerkverbindung, Lautstärkeregelung, Bluetooth-Anzeige (wenn Ihr Computer Bluetooth-fähig ist), Nachrichtenvermittlung und zur Datums- und Zeitanzeige. Manche Programme platzieren ebenfalls Symbole im Benachrichtigungsfeld wenn sie gestartet werden.
192.
\marginnote{To remove an applet, right click on it and select \button{Remove From Panel.}}
2010-04-07
\marginnote{Um ein Applet zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Applet und dann auf \button{Aus dem Panel entfernen}}
2010-04-07
\marginnote{Um ein Applet zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Applet und dann auf \button{Aus dem Panel löschen}.}
198.
\marginnote{The \acronym{GNOME} desktop environment used in Ubuntu can provide two or more ``virtual desktops,'' or \textbf{workspaces}. Using these workspaces can reduce clutter by opening windows on separate desktops, without needing a separate monitor. For example, in order to organize your activities you may have your email open in one workspace and a text document you are working on in another. To switch workspaces, simply click on the boxes in the \textbf{workspace switcher} or use the keyboard shortcut \keystroke{Ctrl+Alt+Left arrow} or \keystroke{Ctrl+Alt+Right arrow} to switch workspaces quickly.}
2010-04-07
\marginnote{Die in Ubuntu eingesetzte \acronym{GNOME}-Arbeitsumgebung kann zwei oder mehr ``Virtuelle Desktops'' oder \textbf{Arbeitsflächen} bereitstellen. Mithilfe dieser Arbeitsflächen können Sie ein Durcheinander verhindern, indem Sie Fenster auf verschiedenen Desktops öffnen, ohne dass Sie einen separaten Bildschirm benötigen. Zum Beispiel können Sie, um Ihre Arbeit besser zu organisieren, Ihre E-Mails auf einer Arbeitsfläche geöffnet haben und ein Textdokument, an dem Sie gerade arbeiten, auf einer anderen. Um zwischen Arbeitsflächen zu wechseln, klicken Sie einfach auf die Kästen im \textbf{Arbeitsflächenumschalter} oder benutzen Sie die Tastenkombination \keystroke{Ctrl+Alt+Left arrow}, um schneller zwischen Arbeitsflächen zu wechseln.
199.
Ubuntu uses most of the bottom panel to display a list of all programs or windows that are currently open. These appear as horizontal buttons which can be clicked to \emph{minimize} or \emph{restore} the corresponding windows (see \seclink{sec:managing-windows} below for more information).
2010-04-07
Ubuntu benutzt den größten Teil des unteren Panels um eine Liste aller im Moment geöffneten Programme oder Fenster anzuzeigen. Sie erscheinen als waagrechte Schaltflächen, die angeklickt werden können um die dazugehörigen Fenster zu \emph{minimieren} oder \emph{wiederherzustellen} (lesen Sie \seclink{sec:managing-windows} für mehr Informationen).
200.
On the far left of the bottom panel is a small icon that resembles a desktop. This \emph{Show Desktop} button will \gls{minimize} all open windows at once, giving you clear access to your desktop. This is particularly useful when you have many windows open at once and your desktop becomes cluttered. Clicking the button again will restore the windows to their original position.
2010-04-07
Ganz links auf dem unteren Panel ist ein kleines Symbol ähnlich der Arbeitsfläche. Diese Schaltfläche \emph{Arbeitsfläche Anzeigen} minimiert alle geöffneten Fenster auf einmal, so dass Sie einen klaren Sicht auf die Arbeitsfläche erhalten. Das ist vor allem nützlich wenn Sie sehr viele Fenster geöffnet haben und Ihr Desktop deshalb sehr unübersichtlich ist. Ein nochmaliges Drücken bringt die Fenster wieder an ihre ursprüngliche Position.
201.
On the right side of the panel you will see some small boxes in a row; this is the \emph{Workspace Switcher}. By default, Ubuntu 10.04 is set up with two workspaces.
2010-04-07
Auf der rechten Seite des Panels sehen Sie einige kleine Kästchen in einer Reihe; das ist der \emph{Arbeitsflächenumschalter}. Bei Ubuntu 10.04 sind zwei Arbeitsflächen voreingestellt.
203.
The desktop background
2010-04-07
Der Hintergrund der Arbeitsfläche
1095.
Hardware
2010-04-07
Hardware
1097.
Ubuntu supports a wide range of hardware, and support for new hardware improves with every release.
2010-04-07
Ubuntu unterstützt eine große Auswahl an Hardware, und die Unterstützung für neue Hardware verbessert sich mit jeder Version.
1098.
Hardware identification
2010-04-07
Hardware identifizieren
1099.
To identify your hardware you can install the following application: Click \menu{Applications}, scroll down to \menu{Ubuntu Software Center}. When the \window{Ubuntu Software Center} window opens, use the search box in the top right and search for the following: ``sysinfo.'' Now click \menu{More Info\then Install} to install the application.
2010-04-07
Um Ihre Hardware zu identifizieren, können Sie folgende Anwendung installieren: Klicken Sie auf \menu{Anwendungen} und öffnen Sie das menu\{Ubuntu-Software-Center}. Wenn das \window{Ubuntu-Software-Center} sich öffnet, benutzen Sie das Suchfeld oben rechts und suchen Sie nach ``sysinfo''. Wählen Sie jetzt \menu{Mehr Informationen\then Installieren}, um die Anwendung zu installieren.
1100.
Now to run the application go to \menu{Applications\then System Tools\then Sysinfo.} The program should open up providing you with access to information about all your hardware on your system.
2010-04-07
Um die Anwendung jetzt zu starten, gehen Sie zu \menu{Anwendungen\then Systemwerkzeuge\then Sysinfo}. Das Programm sollte sich jetzt öffnen und Ihnen Zugang zu Informationen über sämtliche Hardware in Ihrem Computer geben.
1102.
Hardware drivers
2010-04-07
Hardware-Treiber
1103.
A driver is some code packaged in a file, which tells your computer how to utilize a piece of hardware. Every component in a computer requires a driver to function, whether it's the printer, \acronym{DVD} player, hard disk, or graphics card.
2010-04-12
Ein Treiber ist eine Datei mit Programmcode, die Ihren Rechner in die Lage versetzt, ein Gerät oder eine Komponente zu verwenden. Jede Komponente in einem Rechner benötigt einen Treiber, um zu funktionieren - sei es der Drucker, der \acronym{DVD}-Player, die Festplatte oder die Grafikkarte.
2010-04-07
Ein Treiber ist eine Datei mit Programmcode, und gibt Ihrem Computer Informationen darüber, wie er ein Gerät oder eine Komponente verwenden kann. Jede Komponente in einem Computer benötigt einen Treiber um zu funktionieren, sei es der Drucker, der \acronym{DVD}-Player, die Festplatte oder die Grafikkarte.
1104.
\marginnote{Your graphics card is the component in your computer that powers your display. When you're watching videos on YouTube or \acronym{DVD}s or simply enjoying the smooth transition effects when you maximize/minimize your windows, your graphics device is doing the hard work behind the scenes.}
2010-04-07
\marginnote{Die Grafikkarte ist die Komponente in Ihrem Computer, welche die Bildschirmanzeige antreibt. Wenn Sie Videos auf YouTube oder \acronym{DVD}s anschauen, oder einfach die weichen Übergangseffekte beim Maximieren/Minimieren Ihrer Fenster genießen, Ihre Grafikkarte erledigt die harte Arbeit hinter der Kulisse.}
1105.
A majority of graphics cards are manufactured by three well known companies: Intel, \acronym{AMD}/\acronym{ATI}, and \acronym{NVIDIA} Corp. You can find your card manufacturer by referring to your computer manual or looking for the specifications of your particular model on the internet. The Ubuntu Software Center houses a number of programs that allow detailed system information to be obtained. \textbf{SysInfo} is one such program that you can use to find relevant information about your System devices. Ubuntu comes with support for graphics devices manufactured by the above companies, and many others, out of the box. That means that you don't have to find and install any drivers by yourself, Ubuntu takes care of it on its own.
2010-04-07
Ein großer Teil der Grafikkarten wird von drei bekannten Firmen hergestellt: Intel, \acronym{AMD}/\acronym{ATI}, und \acronym{NVIDIA} Corp. Sie können Ihren Kartenhersteller im Handbuch des Computers oder durch eine Internetsuche nach den Spezifikationen Ihres Modells finden. Das Ubuntu-Software-Center beherbergt einige Programme, die Ihnen erlauben detaillierte Systeminformationen zu erhalten. \textbf{SysInfo} ist ein solches Programm, das Sie nutzen können um relevante Informationen zu Ihren Systemkomponenten zu bekommen. Ubuntu beinhaltet Unterstützung für Grafikkarten der oben genannten Hersteller, und vieler anderer, ohne zusätzliche Änderungen. Das heißt, dass Sie nicht selbst Hand anlegen müssen, um die Treiber zu finden und zu installieren, Ubuntu erledigt diese Aufgabe ohne weiteres Zutun.
1106.
In keeping with Ubuntu's philosophy, the drivers that are used by default for powering graphics devices are open source. This means that the drivers can be modified by the Ubuntu developers and problems with them can be fixed. However, in some cases the proprietary driver (restricted driver) provided by the company may provide better performance or features that are not present in the open source driver written by the developer community. In other cases, your particular device may not be supported by the open source drivers yet. In those scenarios, you may want to install the restricted driver provided by the manufacturer.
2010-04-07
In Übereinstimmung mit der Ubuntu-Philosphie sind die standardmäßig verwendeten Treiber für Grafikgeräte Open-Source. Das heißt, dass die Treiber von den Ubuntu-Entwicklern verändert und Probleme behoben werden können. Allerdings bietet der vom Hersteller angebotene proprietäre Treiber (Eingeschränkter Treiber) in einigen Fällen eine bessere Leistung oder zusätzliche Funktionen im Vergleich zum Open-Source-Treiber der Entwickler-Gemeinschaft. In anderen Fällen könnte es sein, dass die Open-Source-Treiber genau Ihr Gerät noch nicht unterstützen. In diesen Fällen wollen Sie wahrscheinlich den eingeschränkten Treiber des Herstellers installieren.
1107.
For both philosophical and practical reasons, Ubuntu does not install restricted drivers by default but allows the user to make an informed choice. Remember that restricted drivers, unlike the open source drivers for your device, are not maintained by Ubuntu. Problems caused by those drivers will be resolved only when the manufacturer wishes to address them. To see if restricted drivers are available for your system, click \textbf{System} in the top panel, go to \textbf{Administration} and find \textbf{Hardware Drivers}. If a driver is provided by the company for your particular device, it will be listed there. You can simply click \textbf{Activate} and use the driver if you want. This process will require an active Internet connection and will ask for your password.
2010-04-07
Sowohl aufgrund der Ubuntu-Philosophie als auch aus praktischen Gründen installiert Ubuntu nicht standardmäßig die eingeschränkten Treiber, sondern erlaubt dem Benutzer stattdessen eine Entscheidung zu treffen, nachdem er sich über das Thema informiert hat. Beachten Sie, dass die eingeschränkten Treiber im Gegensatz zu den Open-Source-Treibern für Ihr Gerät nicht von Ubuntu gepflegt werden. Probleme, die von diesen Treiber ausgehen, werden nur behoben, wenn der Hersteller sich dazu entscheidet. Um zu sehen, ob eingeschränkte Treiber für Ihr System bereitstehen, klicken Sie auf \textbf{System} im oberen Panel, gehen zu \textbf{Systemverwaltung} und wählen \textbf{Hardware-Treiber}. Wenn ein Treiber vom Hersteller für Ihr Gerät zur Verfügung steht, wird er hier angezeigt. Sie können einfach \textbf{Aktivieren} anklicken und den Treiber Ihrer Wahl benutzen. Der Vorgang setzt eine aktive Internetverbindung voraus und wird Sie nach Ihrem Passwort fragen.
1108.
The Ubuntu developers prefer open source drivers because they allow the problem to be identified and fixed by anyone with knowledge in the community. Ubuntu development is extremely fast and it is a good chance that your device will be supported by open source drivers. You can use the Ubuntu Live \acronym{CD} to check for your device compatibility before installing Ubuntu or go online in the Ubuntu forums to ask about your particular device.
2010-04-07
Die Ubuntu-Entwickler ziehen die Open-Source-Treiber vor, weil sie jedem in der Gemeinschaft, das nötige Wissen vorausgesetzt, ermöglichen, Probleme zu identifizieren und zu beheben. Die Entwicklung von Ubuntu verläuft mit hoher Geschwindigkeit und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Gerät von Open-Source-Treibern unterstützt wird, ist hoch. Sie können die Ubuntu Live-\acronym{CD} verwenden, um die Kompatibilität mit Ihren Geräten auszuprobieren bevor Sie Ubuntu installieren, oder online in den Ubuntu-Foren nach der Unterstützung für Ihr Gerät fragen.
1109.
\marginnote{Another useful resource is the official online documentation (\url{http://help.ubuntu.com}), which contains detailed information about various graphics drivers and known problems.}
2010-04-07
\marginnote{Eine weitere nützliche Quelle ist die Offizielle Online-Dokumentation (\url{http://help.ubuntu.com}), die detaillierte Informationen über verschiedene Grafiktreiber und bekannte Probleme beinhaltet.}
1110.
Setting up your screen resolution
2010-04-07
Einstellen der Bildschirmauflösung
1111.
One of the most common display related tasks is setting up your screen resolution.
2010-04-07
Eine der häufigsten Aufgaben im Bezug zur Bildschirmanzeige ist die Änderung der Bildschirmauflösung.
1112.
\marginnote{Displays are made up of thousands of tiny pixels. Each pixel displays a different color, and when combined they all display the image that you see. The native screen resolution is a measure of the amount of actual pixels on your display.}
2010-04-07
\marginnote{Bildschirme bestehen aus Tausenden einzelner winziger Pixel. Jeder Pixel zeigt eine andere Farbe, und zusammengenommen zeigen sie das Bild, das Sie sehen. Die native Bildschirmauflösung bezeichnet die Anzahl der tatsächlichen Pixel auf Ihrem Bildschirm.}
1113.
Ubuntu correctly identifies your native screen resolution by itself and sets it for you. However, due to a huge variety of devices available, sometimes it can make a mistake and set up an undesirable resolution.
2010-04-07
Ubuntu erkennt automatisch die native Bildschirmauflösung Ihres Bildschirms und stellt sie ein. Dennoch kann es aufgrund der großen Breite an verfügbaren Geräten manchmal zu einem Fehler in der Erkennung und somit einer unerwünschten Auflösung kommen.
1114.
To set up or just check your screen resolution, go to \menu{System \then Preferences \then Monitors}. The \emph{Monitors} application shows you your monitor name and size, the screen resolution and refresh rate. Clicking on the displayed resolution (\eg, ``1024$\times$768 (4$\mathrel{:}$3)'') would open a drop-down menu where you can select the resolution of your choice.
2010-04-07
Um die Bildschirmauflösung einzustellen oder auch nur zu überprüfen, gehen Sie zu \menu{System \then Einstellungen \then Anzeige}. Die Anwendung \emph{Anzeige Einstellungen} zeigt den Namen Ihres Monitors, seine Größe, Bildschirmauflösung und Wiederholrate an. Durch Anklicken der angezeigten Bildschirmauflösung (\z.B. ``1024$\times$768 (4$\mathrel{:}$3)'') öffnet sich ein Auswahlmenü, in dem Sie die gewünschte Auflösung wählen können.
1116.
You can add, remove, and change printer properties by navigating to \menu{System \then Administration \then Printing}. This will display the \window{Printing-localhost} window.
2010-04-07
Sie können Drucker-Einstellungen hinzufügen, ändern und entfernen, indem Sie zu \menu{System \then Systemverwaltung \then Drucken} navigieren. Das Fenster \window{Druckerkonfiguration - localhost} wird geöffnet.
1117.
When you add a printer it will need to be plugged in with a \acronym{USB} cable or connected to you network. It will also need to be switched on.
2010-04-07
Wenn Sie einen Drucker hinzufügen, muss er mit einem \acronym{USB}-Kabel angeschlossen oder mit Ihrem Netzwerk verbunden sein. Desweiteren muss er eingeschaltet sein.
1118.
Adding a local printer
2010-04-07
Einen lokalen Drucker hinzufügen
1119.
If you have a printer that is connected to your computer with a \acronym{USB} cable then this is a local printer. You can add a printer by clicking the \button{Add Printer} button.
2010-04-07
Wenn Ihr Drucker mit einem \acronym{USB}-Kabel an Ihren Computer angeschlossen ist, dann ist es ein lokaler Drucker. Sie können einen Drucker durch Anklicken der Schaltfläche \button{Drucker hinzufügen} hinzuügen.
1120.
In the left hand pane of the \window{New Printer} window any printers that you can install will be listed. Select the printer that you would like to install and click \button{Forward}.
2010-04-07
Auf der linken Seite des Fensters \window{Neuer Drucker} werden alle Drucker aufgelistet, die Sie installieren können. Wählen Sie den Drucker aus, den Sie installieren wollen und klicken Sie auf \button{Vorr}.
1121.
\marginnote{If your printer can automatically do double sided printing it will probably have a duplexer. Please refer to the instructions that came with the printer if you are unsure. If you do have a duplexer you will need to make sure the \checkbox{Duplexer Installed} option is checked and then click the \button{Forward} button.}
2010-04-07
\marginnote{Wenn Ihr Drucker automatisch doppelseitig drucken kann, hat er wahrscheinlich einen Duplexer. Lesen Sie die Anweisungen, die Ihrem Drucker beilagen, wenn Sie unsicher sind. Wenn Ihr Drucker einen Duplexer hat, müssen Sie sicherstellen, dass die Option \checkbox{Duplexer installiert} ausgewählt ist und dann die Schaltfläche \button{Vor} anklicken.}
1122.
You can now specify the printer name, description and location. Each of these should remind you of that particular printer so that you can choose the right one to use when printing. Finally click \button{Apply}.
2010-04-07
Sie können jetzt den Druckernamen, eine Beschreibung und den Ort des Druckers festlegen. Sie sollten jede dieser Angaben mit diesem bestimmten Drucker verbinden, sodass Sie beim Drucken den richtigen Drucker aussuchen. Klicken Sie abschließend auf \button{Anwenden}.
1123.
Adding a network printer
2010-04-07
Einen Netzwerkdrucker hinzufügen
1124.
Make sure that your printer is connected to your network with an Ethernet cable and is turned on. You can add a printer by clicking \button{Add Printer}. The \window{New Printer} window will open. Click the ``+'' sign next to \emph{Network Printer}.
2010-04-07
Stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker durch ein Ethernet-Kabel mit Ihrem Netzwerk verbunden und eingeschaltet ist. Sie können einen Drucker hinzufügen, indem Sie auf \button{Drucker hinzufügen} klicken. Das Fenster \window{Neuer Drucker} wird sich öffnen. Klicken Sie auf das ``+''-Symbol neben \emph{Netzwerk-Drucker}.
1125.
If your printer is found automatically it will appear under \emph{Network Printer}. Click the printer name and then click \button{Forward}. In the text fields you can now specify the printer name, description and location. Each of these should remind you of that particular printer so that you can choose the right one to use when printing. Finally click \button{Apply}.
2010-04-07
Wenn Ihr Drucker bereits automatisch gefunden wurde, taucht er unter \emph{Netzwerk-Drucker} auf. Klicken Sie auf den Druckernamen und dann auf \button{Vor}. In den Eingabefeldern können Sie jetzt den Druckernamen, eine Beschreibung und den Ort des Druckers festlegen. Sie sollten jede dieser Angaben eindeutig mit diesem bestimmten Drucker verbinden, sodass Sie beim Drucken den richtigen Drucken aussuchen können. Klicken Sie abschließend auf \button{Anwenden}.
1126.
You can also add your network printer by entering the \acronym{IP} address of the printer. Select \textbf{Find Network Printer}, type in the \acronym{IP} address of the printer in the box that reads \textbf{Host:} and press the \button{Find} button. Ubuntu will find the printer and add it. Most recent printers are detected by Ubuntu automatically. If Ubuntu cannot detect the printer automatically, it will ask you to enter the make and model number of the printer.
2010-04-07
Sie können Ihren Netzwerkdrucker auch durch Eingabe der \acronym{IP}-Adresse des Druckers hinzufügen. Wählen Sie \textbf{Finde Netzwerk-Drucker}, geben Sie die \acronym{IP}-Adresse des Druckers in das mit \textbf{Host:} beschriftete Feld ein und klicken Sie die Schaltfläche \button{Suchen} an. Ubuntu wird den Drucker finden und hinzufügen. Die meisten aktuellen Drucker werden von Ubuntu automatisch erkannt. Falls Ubuntu den Drucker nicht automatisch erkennen kann, wird es Sie nach der Marke und der Modellnummer fragen.
1127.
\marginnote{The default printer is the one that is automatically selected when you print a file. To set a printer as default right click the printer that you want to set as default and click \menu{Set As Default}.}
2010-04-07
\marginnote{Der Standarddrucker ist der Drucker, der beim Drucken einer Datei voreingestellt ist. Um einen Drucker als Standarddrucker festzulegen, rechtsklicken Sie auf den gewünschten Drucker und wählen Sie \menu{Als Standard setzen}.}
1128.
Changing printer options
2010-04-07
Druckeroptionen ändern
1129.
Printer options allow you to change the printing quality, paper size and media type. They can be changed by right clicking a printer and choosing \menu{Properties}. The \window{Printer Properties} window will show, in the left pane choose \emph{Printer Options}.
2010-04-07
Druckeroptionen erlauben Ihnen, die Druckqualität, Papiergröße und den Medientyp einzustellen. Sie können geändert werden, indem Sie auf einen Drucker rechtsklicken und \menu{Eigenschaften} wählen. Das Fenster \window{Druckerkonfiguration} wird angezeigt, wählen Sie im linken Bereich \emph{Druckeroptionen}.
1130.
You can now specify settings by changing the drop-down entries. Some of the options that you might see are explained.
2010-04-07
Sie können nun die Einstellungen durch Ändern der Auswahlfelder festlegen. Einige der angezeigten Optionen werden erklärt.
1131.
Media Size
2010-04-07
Papiergröße
1132.
This is the size of the paper that you put into your printer tray.
2010-04-07
Dies ist die Größe des Papiers, das sich im Papierfach Ihres Druckers befindet.
1133.
Media source
2010-04-07
Papierquelle
1134.
This is the tray that the paper comes from.
2010-04-07
Dies ist das Fach, aus dem das Papier kommt.